Entzündungssuche

Typische Fragestellungen betreffen die Frage nach einer Osteomyelitis (einem Infekt im Skelettsystem), einer septischen Arthritis (einem Gelenkinfekt) oder die Fokussuche, also die Lokalisation eines Infektherdes bei erhöhten Entzündungsparametern im Blut.

Außerdem sind häufig aseptische Entzündungen von Gelenken abzuklären mit der Frage nach dem Verteilungsmuster zur Unterscheidung einer primär denerativen oder rheumatischen Verursachung und zur Abklärung einer evtl. Behandlungsmöglichkeit mittels Radiosynoviorthese.

Zur Verfügung stehen neben der klassischen 3-Phasen-Skelettszintigraphie mit Aufnahmen in der Durchblutungs-, der Früh- und der Spätphase (Perfusions-, Bloodpool- und Mineralisationsphase) auch Untersuchungen mit radioaktiv markierten Antikörpern gegen Leukozyten bzw. Granulozyten. In der Regel sollte der aufwändigen Leukozytenszintigraphie eine Skelettszintigraphie vorangestellt werden, weil sich häufig bereits aus dem Ausmaß einer evtl. Durchblutungssteigerung und dem Verteilungsmuster die entscheidenden Schlüsse ziehen lassen.

Osteonekrose und Ausschluss Osteomyelitis im rechten Os cuboideum bei

1. vermehrtem ossärem Umbau in der Skelettszintigraphie und
2. unauffälliger Entzündungsszintigraphie mit ScintimmunTM

1_Osteonekrose